• UNSER WELTLADEN

Kakao - Speise der Götter

"Kakao - Speise der Götter"

Diese Bezeichnung stammt von dem Botaniker Linné und weist wohl auf die Bedeutung des Kakaos in der süd- und mittelamerikanischen Kultur hin. Es gibt Hinweise, dass die Pflanze schon etwa 1000 v.Chr. genutzt wurde, allerdings anders wie heute. Nach den Eroberungszügen der Spanier verbreitete sich der Kakaogenuss bald in Europa.

Der Kakaobaum ist lang und dünn und kann bis zu 15 Meter hoch werden. Da er aber außer Wärme und Niederschlägen auch genug Schatten braucht, wird er in Plantagen zwischen andere Bäume gepflanzt. Durch die Schattenlage wird die Höhe auf 6 Meter begrenzt, was auch die Ernte erleichtert. Die bis zu 30 cm langen Früchte werden bis zu 500 g schwer. In ihnen sind bis zu 50 Samen in Fruchtfleisch eingebettet, sie werden allgemein Kakaobohnen genannt.

                                                   Edelschoko
Durch Gärungsvorgänge wird das Fruchtfleisch abgebaut. Die Bohnen werden gewaschen und getrocknet. Die weitere Verarbeitung, das Rösten, Brechen und Mahlen der Kakaobohnen geschieht dann hauptsächlich in den Verbraucherländern. Durch das Mahlen entsteht die zähflüssige Kakaomasse. Diese wird gepresst zu einem Presskuchen.
Der Presskuchen wird zu Kakaopulver und zu Kakaobutter weiterverarbeitet, die für die Schokoladenherstellung verwendet wird. Schwach entölter Kakao (Rest-Fettgehalt 20% Kakaobutter) behält mehr Geschmack als stark entölter (noch 10% Kakaobutter). Letzterer eignet sich wegen der besseren Löslichkeit aber eher für Trinkschokolade.

Obwohl der Kakaobaum aus Mittelamerika stammt, haben sich die Hauptanbaugebiete mittlerweile nach Afrika verlagert. Das Land mit der größten Kakaoproduktion (mehr als 30% der Welternte) ist die Elfenbeinküste. Von dort werden aber auch die größten Missstände berichtet. So arbeiten dort Kinder bis zu 15 Stunden am Tag als Arbeitssklaven, die aus Nachbarländern dorthin verschleppt wurden und auf den Plantagen eingesperrt sind.

Biocacao Cacao-pur Cocoba - 1 Trinkschokolade -1
Alle Kakao- und Schokoladenprodukte in unserem Weltladen stammen aus Fairem Handel. Die Produzenten sind Kleinbauern oder Genossenschaften, in denen es keine Plantagenarbeiter und Kinderarbeit gibt. Sie erhalten einen festen Preis, der immer über dem Weltmarktpreis liegt. Die Fairtrade-Prämie, die sie in Gesundheit, Bildung, Umwelt, Ökonomie usw. investieren, nützt der ganzen Region. Inzwischen sind 71 Produzenten-Organisationen in das Fairtrade-System integriert. Trotzdem ist der Anteil von 0,1% an der gesamten Kakaoproduktion leider viel zu gering.

 

 

2016 Logo FT Stadt Hammelburg

Herzlich willkommen auf den Seiten des Weltladen Hammelburg.Hier erhalten Sie sehr aktuell Informationen über unsere Aktivitäten und Sonderangebote.


Bahnhofstr.3, 97762 Hammelburg

Unsere Öffnungszeiten:

Mo - Fr:       09:00 bis 18:00 Uhr

Sa:              09:00 bis 13:00 Uhr

Newsletter

Terms and Conditions